Collagenase Typ I - (EC 3.4.24.3)

Collagenase Typ I - (EC 3.4.24.3)


Artikel-Nr.: C4255.0100

Shipping: shipped at RT, store at +2°C to +8°C
CAS-Nr: 9001-12-1

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

99,52 € *

Gewicht:

Wählen Sie bitte die gewünschte Packungsgröße aus.

Collagenase aus  Clostridium histolyticum  ist ein Enzymgemisch aus Collagenase,... mehr
Produktinformationen "Collagenase Typ I - (EC 3.4.24.3)"

Collagenase aus Clostridium histolyticum ist ein Enzymgemisch aus Collagenase, Clostripain sowie tryptischen und proteolytischen Aktivitäten. Collagenase Typ I zeigt eine ausgeglichene Aktivität von Collagenase, Clostripain sowie tryptischen und proteolytischen Aktivitäten. Dieser Collagenasetyp ist für die Anwendung bei Leber-, Lungen-, Fett- und Nebennierengewebe empfohlen. Typ I Collagenase weist eine spezifische Aktivität von 100 bis 250 Mandl-Einheiten pro mg Trockensubstanz auf.

Collagenase wird in Clostridium histolyticum von zwei unterschiedlichen Genencodiert. Beide Gene wurden kloniert und sequenziert (Yoshihara 1994). Das colG-Gen kodiert für Collagenase Typ I, ein Protein mit 936 Aminosäuren. Das colH-Gen kodiert für Typ II
Collagenase, ein Protein mit 1021 Aminosäuren. Die Gene sind zu 72% identisch, während die Proteine nur zu 43% Identität zeigen. Beide Genprodukte können als zwei oder mehr Isoformen vorliegen und unterscheiden sich im Molekulargewicht. Nicht gereinigte Collagenasemischungen können daher sechs bis acht verschiedene Proteine mit Molekulargewichten im Bereich von 68 bis 130 kDa beinhalten. Studien zur Substratspezifität haben gezeigt, dass das colG-Genprodukt natürliche Substrate, wie intaktes Collagen bevorzugt, verglichen mit dem colH-Genprodukt, das kurze, synthetische Substrate (z.B. FALGPA) bevorzugt (Eckhard et al. 2009 und Matsushita 1999).

Allgemeine Beschreibung:
Die Behandlung von Geweben mit Collagenase bewirkt den schonenden, selektiven Abbau der interzellulären Matrix und beeinträchtigt die Wachstumsfähigkeit der Zellen nicht. Die von Genaxxon bioscience angebotene Collagenase ist eine Mischung verschiedener proteolytisch wirksamer Enzyme und benötigt Calciumionen sowohl für die katalytische Aktivität, als auch für die Bindung an das Collagenmolekül. Im Gegensatz zur Collagenase aus Wirbeltieren, schneidet die Collagenase aus Clostridium histolyticum natives Tripelhelix-Collagen in kleine Peptidstücke, was der Hauptgrund für die Anwendung der Collagenase in der Zellkultur ist.

Für optimale Ergebnisse ist eine genau abgestimmte Mischung proteolytischer Enzyme nötig. Vier verschiedene Collagenasen, Collagenase Typ ICollagenase Typ IICollagenase Typ III und Collagenase Typ IV, stehen dafür zur Verfügung. Typ IV wird meist zusammen mit anderen Enzymen wie Trypsin, Elastase oder Hyaluronidase eingesetzt. Das üblicherweise in der Zellkultur verwendete Trypsin bzw. Trypsin/EDTA greift die Matrix nur langsam an und kann darüber hinaus irreversible Schädigungen der freigesetzten Zellen bewirken. Daher empfehlen wir statt Trypsin oder Trypsin/EDTA besser den Einsatz von Accutase.

Clostridium Collagenasen gehören zur großen Gruppe der Metalloproteasen, einer Proteasenfamilie, die als Gemeinsamkeit ein Zinkion enthaltenes Motiv im aktiven Zentrum besitzen (Gonzales and Robert-Baudouy 1996). Collagenase wird reversibel durch hohen pH und irreversibel durch niedrigen pH inaktiviert. 

Folgende Verbindungen inhibieren: Cystein, EDTA, o-Phenanthrolin, 8-Hydroxyquinolin-5-sulfonat, Bipyridyl, 2,3-Dimercaptopropanol oder Hg2+, Pb2+, Cd2+, Cu2+. Collagenase wird NICHT durch Diisopropylphosphorofluoridat (DFP) oder Serum inhibiert.

Lyphilisierte Collagenase sollte bei +2°C bis +8°C gelagert werden und ist dann mind. 3 Jahre stabil. Gelöste Collagenase kann bei -20°C gelagert werden und ist dann ungefähr für 1 Jahr stabil.

Umrechnungsfaktoren für Collagenase-Aktivitätseinheiten: 1 PZ U/mg ~ 3.9 FALGPA U/mg - 1 PZ U/mg ~ 1000 Mandl oder CDU U/mg - 1 PZ U/mg ~ 10 HP U/mg (PZ-Einheiten entsprechen Wünsch-Einheiten).

Weitere Artikel passend zu "Collagenase Typ I - (EC 3.4.24.3)"
Unser Kommentar zu "Collagenase Typ I - (EC 3.4.24.3)"
Shows average amounts of collagenase, caseinase, clostripain, and tryptic activities.
Specifications: Specific activity: >125 units/mg dry weight. Shows average amounts of... mehr
 

Technische Daten:

Specifications:
Specific activity: >125 units/mg dry weight.
Shows average amounts of collagenase, caseinase, clostripain, and tryptic activities.
It is generally recommended for fat, adrenal, and liver cells.

Applikation:

Recommended for cell preparation from fat, adrenal, and liver cells.

Quelle

Clostridium histolyticum

Sicherheits Hinweise / Safety

H-Sätze: H317, H334
GHS-Symbole: GHS08

Klassifizierungen / Classification

EC-Nr: 232-582-9
CAS-Nr: 9001-12-1
eclass-Nr: 32-16-04-10
Dokumente - Protokolle - Downloads mehr

Dokumente - Protokolle - Downloads

Hier finden Sie Infos und weiterführende Literatur zu Collagenase Typ I - (EC 3.4.24.3)

   Zertifikat

  Spez. Produktbeschreibung

   Allg. Daten 1

   Kategorienliste

 
 
 
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Collagenase Typ I - (EC 3.4.24.3)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
Agarose Tiny HT von Genaxxon Agarose Tiny HT
ab 91,68 € *
Genaxxon PCR Mastermix PCR Mastermix (2X)
ab 55,00 € *
TIPP!
TIPP!
Phusion Polymerase from Genaxxon ExactRun proofreading Polymerase
ab 32,38 € * 64,75 € *