Acetyl-Coenzym A (95% HPLC)

Acetyl-Coenzym A


Artikel-Nr.: M3210.0010

Shipping: shipped at RT, store at -20°C
CAS-Nr: 75520-41-1 and 32140-51-5

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

50,33 € *

Gewicht:

Wählen Sie bitte die gewünschte Packungsgröße aus.

Acetyl-Coenzym A (Acetyl-CoA) ist ein essentieller Cofaktor und Träger von Acylgruppen in... mehr
Produktinformationen "Acetyl-Coenzym A (95% HPLC)"

Acetyl-Coenzym A (Acetyl-CoA) ist ein essentieller Cofaktor und Träger von Acylgruppen in enzymatischen Acetyltransferreaktionen. Es entsteht entweder durch oxidative Decarboxylierung von Pyruvat in Mitochondrien, durch Oxidation langkettiger Fettsäuren oder durch oxidativen Abbau bestimmter Aminosäuren. Acetyl-CoA ist die Ausgangsverbindung für den Zitronensäurezyklus (Krebs-Zyklus). Es ist auch eine Schlüsselvorstufe in der Lipidbiosynthese und die Quelle aller Fettsäure-Kohlenstoffe. Acetyl-CoA reguliert die Aktivität Pyruvatcarboxylase positiv. Es ist ein Vorläufer des Neurotransmitters Acetylcholin. Histon-Acetylasen (HAT) verwenden Acetyl-CoA als Donor für die Verwendung der Acetylgruppe bei den posttranslationalen Acetylierungsreaktionen von Histon- und Nicht-Histon-Proteinen.

Acyl-CoA ist die allgemeine Bezeichnung für eine durch Coenzym A aktivierte Fettsäure. Fettsäuren sind relativ reaktionsträge und müssen deshalb vor Reaktionen mit Coenzym A aktiviert werden. Das entscheidende Enzym ist die Acyl-CoA-Synthetase, auch Thiokinase genannt. Die Fettsäure wird zunächst durch die Thiokinase (Anlagerung von AMP) zu Acyl-Adenylat. Dieses reagiert unter Abspaltung von AMP und Anlagerung von CoA (katalysiert wieder durch die Thiokinase) zu Acyl-CoA. Entsprechend kann auch Essigsäure aktiviert werden und bildet das Acetyl-CoA.

Konzentration und Haltbarkeit
Arbeitslösung: Optimale Lösungsmittel sind Wasser oder wässrige Lösungen mit einem schwach sauren pH-Wert von 4 bis 5.
Lagerbedingungen (Arbeitslösung): -15°C bis -25°C
Eine Lösung von 50mg/mL in Phosphatpuffer, pH 7, ist für 3 Wochen bei -15°C bis -25°C stabil. Nicht eingefrorene Lösung müssen sofort benutzt werden.

Weitere Artikel passend zu "Acetyl-Coenzym A (95% HPLC)"
Specifications: Assay: ca. 95% (HPLC) Assay: min. 83% (enzymatic) Solubility (1%, H20): clear,... mehr
 

Technische Daten:

Specifications:
Assay: ca. 95% (HPLC)
Assay: min. 83% (enzymatic)
Solubility (1%, H20): clear, colourless
Loss on drying: max. 5%
C23H35Li3N7O17P3S
MW: 827.37 g/mol.

Sicherheits Hinweise / Safety

H-Sätze: H315, H319, H335
GHS-Symbole: GHS07
R-Sätze: R36/37/38
Gefahrstoffkürzel: Xi

Klassifizierungen / Classification

EC-Nr: 278-233-4
CAS-Nr: 75520-41-1 and 32140-51-5
eclass-Nr: 34-16-05-90
Dokumente - Protokolle - Downloads mehr

Dokumente - Protokolle - Downloads

Hier finden Sie Informationen und weiterführende Literatur zu Acetyl-Coenzym A (95% HPLC). Für weitere Dokumente (Zertifikate mit weiteren Lotnummern, Sicherheitsdatenblätter in anderer Sprache, weitere Produktinformationen) wenden Sie sich bitte an Genaxxon biosience unter: info@genaxxon.com oder Tel.: +49 731 3608 123.