Agarose LE - Standardagarose



Artikel-Nr.: M3044.0500

Shipping: shipped and stored at RT
CAS-Nr: 9012-36-6

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge Stückpreis
bis 2 156,00 € *
ab 3 132,60 € *
ab 6 109,20 € *
ab 9 101,40 € *

Gewicht:

Wählen Sie bitte die gewünschte Packungsgröße aus.

Agarose LE ist eine Standardagarose zur Trennung von DNA im Größenbereich zwischen 50bp und... mehr
Produktinformationen "Agarose LE - Standardagarose"

Agarose LE ist eine Standardagarose zur Trennung von DNA im Größenbereich zwischen 50bp und 20kbp. Sie besitzt einen sehr niedrigen EEO-Wert und zeichnet sich durch eine niedrige DNA-bindende Aktivität aus. Sie wird besonders für die Herstellung präparativer und analytischer Gele in der Routine-Gelelektrophorese verwendet. Je nach Konzentration der Standardagarose LE variiert der Größenbereich bei der Nukleinsäuretrennung zwischen 50bp und 20kbp. Der niedrige EEO-Wert ermöglicht eine breite Palette von Anwendungen: PCR-Produktanalysen, Restriktionsenzymanalysen, Trennung von RNA vor dem Blotting usw.

Diese Agarose ist vergleichbar mit der Agarose BioRagent, low EEO von Sigma oder mit der Universal-Agarose, peqGOLD von Peqlab.
Einmaliges kostenloses Agarose Testmuster erhältlich. Keine Versandkosten bei Versand innerhalb Deutschlands!

Genaxxon bietet Agarosen für verschiedenste Anwendungen. Es gibt Agarosen mit unterschiedlichem Schmelzpunkt oder aber mit normalen bzw. hochauflösenden Trenneigenschaften von DNA-Fragmenten.

Unsere Standardagarose (M3044) mit normalem Schmelzpunkt und Standardtrenneigenschaften ist mit einem sehr großen Trennbereich von 50 bp bis >20 kbp eine optimale Lösung für die Routine. Diese Agarose ist sowohl als Pulver (M3044 - Agarose LE >) als auch als hochwertige, vielseitig einsetzbare Tabletten (M3054 >) in Blisterverpackung (200 oder 1.000 Tabletten) erhältlich. Diese Tabletten sind vorgewogen und daher sofort ohne wiegen mit Staubentwicklung einsetzbar.

Die niedrig schmelzenden Agarosen sind speziell für die schnelle Extraktion von DNA aus Gelen zum Verdau mit β-Agarase (S5223) > oder aber für die "in-gel" DNA-Bearbeitung mit Enzymen für die bakterielle Transformation mit Nukleinsäuren gedacht.

Die hochauflösenden Agarosen (normal schmelzend oder niedrig schmelzend) sind für die extrem gute Separation/Auflösung von DNA-Fragmenten gedacht, die sich nur durch eine Größe von 2bp unterscheiden: M3046 Agarose Tiny > (niedrig schmelzend, hohe Auflösung vergleichbar mit NuSieve®), M3048 Agarose Tiny LMH > (normal schmelzend, hohe Auflösung) oder M3047 Agarose Tiny HT > (mit hoher Gelstärke, hohem Schmelzpunkt und hoher Auflösung entsprechend der SeaKem® Agarose).

Zum ungiftigen Anfärben von Nukleinsäuren im Agarosegel wird der hochsensitive Fluoreszenzfarbstoff GelRed® (M3199) > empfohlen.

Weitere Artikel passend zu "Agarose LE - Standardagarose"
Unser Kommentar zu "Agarose LE - Standardagarose"
- Standard Melting Point - 100 bp to >20 kb - low EEO
Specifications: Electroendosmosis (EEO): <0.12 Sulfate: <0.1% Gel strength (1.0%):... mehr
 

Technische Daten:

Specifications:
Electroendosmosis (EEO): <0.12
Sulfate: <0.1%
Gel strength (1.0%): >1200 g/cm2
Gel strength (1.5%): >2300 g/cm2
Gelling temperature: +36°C (+/- 1.5°C)
Melting temperature: <89°C
Water content: <10%
pH-value in water: 6.0 to 7.0 (1% in water)
DNAses and RNAses: not detected.
DNA binding: not detected

Applikation:

For analytical and preparative DNA gel electrophoresis

Quelle

seaweed

Sicherheits Hinweise / Safety

Klassifizierungen / Classification

EC-Nr: 232-731-8
CAS-Nr: 9012-36-6
eclass-Nr: 32-16-04-03
Dokumente - Protokolle - Downloads mehr

Dokumente - Protokolle - Downloads

Hier finden Sie Informationen und weiterführende Literatur zu Agarose LE - Standardagarose. Für weitere Dokumente (Zertifikate mit weiteren Lotnummern, Sicherheitsdatenblätter in anderer Sprache, weitere Produktinformationen) wenden Sie sich bitte an Genaxxon biosience unter: info@genaxxon.com oder Tel.: +49 731 3608 123.

 
 
 
Dokumente - Protokolle - Downloads mehr

Dokumente - Protokolle - Downloads

Kurzanleitung für ein Standard-Agarosegel (2%-ig, 100mL)

  • 2g Agarose LE in ein hitzebeständiges Gefäß einwiegen.
  • In einem 1-L-Kolben eine 1%-ige TAE-Lösung herstellen (z.B. 20mL 50X gebrauchsfertige TAE-Pufferlösung > auf 1000mL Aqua dest. auffüllen), gut verrühren.
  • Von dieser Lösung 100mL zu der Agarose geben, leicht schwenken, bis sich die Agarose in der Flüssigkeit verteilt hat.
  • Diese Agaroselösung vorsichtig in kurzen Intervallen in der Mikrowelle erhitzen, bis sich die Agarose vollständig gelöst hat. Es entsteht eine klare Lösung.
  • Vorsicht: Die Lösung kann beim Erhitzen leicht überkochen, immer beobachten und kurze Intervalle wählen!
  • Vorsicht: Lösung wird sehr heiß, Handschuhe verwenden! Siedeverzug vermeiden! Schutzbrille tragen!
  • Die Lösung sollte auf ca. 50-60°C abgekühlt werden (Glas kann gerade noch angefasst werden).
  • Je nach Anwendung wird ein Gelfarbstoff, z.B. GelRedTM > (3,5-10µL je nach geünschter Intensität der Banden,) in das Gel gegeben und gleichmäßig verteilt.
  • Die Lösung wird nun vorsichtig in den vorbereiteten Schlitten (mit Kamm) einer Elektrophoresekammer gegossen.
  • Vorsicht: Wenn die Gellösung noch zu heiß ist, besteht die Gefahr, dass sie durch ungenügend abgedichtete Ritzen des Schlittens ausläuft oder der Schlitten bricht! Bei zu stark abgekühlter Lösung geliert das Gel bereits!
  • Das Gel für ca. 1 Stunde erstarren lassen.
  • Der Rest des 1X TAE-Puffers wird in die vorbereitete Elektrophoresekammer gegeben und das Gel mit Schlitten in die entsprechende Position gelegt (Taschen sind oben). Das Gel muss vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sein. Der Kamm wird vor der Elektrophorese gezogen.
  • Vor dem Auftragen der Proben wird ein Spülen der Taschen mit dem Laufpuffer empfohlen, um Gelreste zu entfernen.
  • Wichtig: Die TAE-Konzentration des Elektrophoresepuffers (Laufpuffer) muss mit der Konzentration im Gel übereinstimmen!
  • Das PCR-Produkt wird mit Ladepuffer (z.B. DNA Ladepuffer I >) gemischt (6X-Ladepuffer: 5µL Produkt + 1µL Ladepuffer) und vorsichtig in die Taschen gegeben.
  • Der Schritt des Mischens mit einem Ladepuffer entfällt bei Verwendung von einem Mastermix in der PCR, bei dem bereits ein Ladepuffer integriert ist (z.B. Genaxxons RedMasterMix 2X Taq PCR Mastermix mit rotem Farbstoff >).
  • Es wird das zusätzliche Auftragen eines DNA-Größenmarkers empfohlen (z.B. GenLadder 100bp + 1.5kb, ready-to-use >), ca. 5-6µL pro Bahn.
  • Je nach Vorgaben des Geräteherstellers kann die Gelelektrophorese nun nach Anbringen der Elektroden gestartet werden. Die negativ geladene DNA wird in Richtung des positiven Pols wandern.
    Beispiel: 120V, 160 mA, 50W.
    Die Laufzeit richtet sich nach dem gewünschten Ergebnis (durchschnittlich 0,5-1 Stunde). Mit einem Fotodokumentationsgerät kann das Ergebnis festgehalten werden.
 
 
 
Literatur .... mehr

Referenzen..

Hier finden Sie Artikel und Literaturzitate, in denen die Autoren auf die hohe Qualität dieses Genaxxonprodukts vertrauen.

Listed below are articles and references, in which the authors trust in the high quality of this Genaxxon product.

Quelle/Source: NCBI PubMed >

Induced Variations in Brassinosteroid Genes Define Barley Height and Sturdiness, and Expand the Green Revolution Genetic Toolkit

Christoph Dockter, Damian Gruszka, Ilka Braumann, Arnis Druka, Ilze Druka, Jerome Franckowiak, Simon P. Gough, Anna Janeczko, Marzena Kurowska, Joakim Lundqvist, Udda Lundqvist, Marek Marzec, Izabela Matyszczak, André H. Müller, Jana Oklestkova, Burkhard Schulz, Shakhira Zakhrabekova, Mats Hansson

Plant Physiol. 2014 Dec; 166(4): 1912–1927.  Published online 2014 Oct 20. doi: 10.1104/pp.114.250738

PMCID: PMC4256852

The role of rotavirus associated with pediatric gastroenteritis in a general hospital in Lagos, Nigeria

Philip Ifesinachi Anochie, Edwina Chinwe Onyeneke, Emmanuel Osaretin Asowata, Ebelechukwu Afocha, Anthony Chidiebere Onyeozirila, Angelina Chinyere Ogu, Bestman Chukwuemeka Onyeneke

Germs. 2013 Sep; 3(3): 81–89. Published online 2013 Sep 1. doi: 10.11599/germs.2013.1041

PMCID: PMC3882862

Connectivity from OR37 expressing olfactory sensory neurons to distinct cell types in the hypothalamus

Andrea Bader, Bettina Klein, Heinz Breer, Jörg Strotmann

Front Neural Circuits. 2012; 6: 84.  Prepublished online 2012 Oct 16. Published online 2012 Nov 16. doi: 10.3389/fncir.2012.00084

PMCID: PMC3499762

 
 
 
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Agarose LE - Standardagarose"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.